SCHLUSSVERANSTALTUNG FRAUENTHEMENMONAT: Autorinnen-Lesung mit Kübra Gümüsay

FREITAG, 27.11.20
| 20:00 UHR |

Kübra Gümüsay, geb. 1988, ist eine scharfsinnige Intellektuelle und eine politische Aktivistin.

Sie beschäftigt sich insbesondere mit Rassismus, Feminismus, Netzkultur und Fragen gesellschaftlicher Vielfalt. Ihr Blog »Ein Fremdwörterbuch« wurde 2011 für den »Grimme Online Award« nominiert. Die von ihr mitbegründete Kampagne »#Ausnahmslos« wurde 2016 mit dem Clara Zetkin Frauenpreis ausgezeichnet. Bei dieser Veranstaltung liest Gümüsay aus ihrem Buch »Sprache und Sein«. Darin geht sie der Frage nach, wie Sprache unser Denken und unsere Politik bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden und sich nur als solche äußern dürfen.

Mehr Info unter: www.kubragumusay.com

 

Eine Kooperationsveranstaltung des Frauenbüros der Landeshauptstadt Saarbrücken mit dem Soziokulturellen Zentrum BREITE63.

EINTRITT: 7 EURO, ERM.: 5 EURO

Themenbereich: Theater, Literatur, Kabarett, Comedy