JAZZZEIT

FREITAG, 10.05.2019
| 19:30 UHR |

mit DEEP SCHROTT und MAHNIG – MANDERSCHEID – STERNAL – VALK: POP    

 

DeepSchrottDEEP SCHROTT

Das nach wie vor einzige Bass-Saxophon-Quartett des Universums feierte 2018 sein 10jähriges Jubiläum in der Alten Oper in Frankfurt. Von der Presse mit Huldigungen überhäuft, mehrfach auf der Shortlist zum Deutschen Schallplattenpreis, CD der Woche, CD des Monats – die vier Bass-Saxophonisten Wollie Kaiser (ehemals Kölner Saxophon Mafia), Jan Klare („The Dorf“), Andreas Kaling, sowie der Band-Gründer Dirk Raulf ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus und stellen dies in Saarbrücken LIVE unter Beweis. Von Black Sabbath bis Kylie Minogue, von Hanns Eisler bis ABBA, von Nirvana bis Franz Schubert hat das „unglaubliche Kollektivunikat“ (amusio.com) viele Überraschungen im Gepäck. Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Blasmusik gehört haben! Here’s the Real Heavy Metal!

Wollie Kaiser – Bass-Saxophon,
Andreas Kaling – Bass-Saxophon
Jan Klare – Bass-Saxophon,
Dirk Raulf – Bass-Saxophon

Mehr Info unter: http://www.deepschrott.de

 

mahnigMAHNIG – MANDERSCHEID – STERNAL – VALK
: POP

Die Initialzündung für dieses Quartett ging aus vom 22. Forum der Union Deutscher Jazzmusiker (UDJ) 2014 im Kölner Stadtgarten - man wünschte sich eine Band mit Musikern verschiedener Generationen. Da die 4 Herren sich bereits aus anderen Bands kannten, versprach diese Konstellation musikalisches Vergnügen und leichtes Arbeiten. Diese Vermutung hat sich dann auch bei anderen Gelegenheiten wie z.B. beim Winterjazz 2016 bestätigt. Die „natürlichen Häfen“ waren eigene Werke und Stücke von Kollege Thomas Heberer, die „offenen Buchten“ dagegen Kompositionen von Claude Debussy,
Karlheinz Stockhausen und Henri Dutillieux, die die Inspiration für jeweils eigene Auslegung der Band lieferten. Dazwischen wurde bei wechselnden Wind- und Wasserverhältnissen improvisiert. Das Ergebnis: POP-Musik, wie sie auch sein kann: pathetisch, nachdenklich, wild, groovy.

Dominik Mahnig – Schlagzeug,
Dieter Manderscheid – Kontrabass
Sebastian Sternal – Klavier,
Claudius Valk – Tenor- & Sopran-Saxophon

Mehr Info unter: https://jazzhausmusik.de/de/detail/jhm-254.html

 

Kurator: Wollie Kaiser

 

Download: pdfProgrammheft JAZZZEIT 2019

 

SAA LH Logo Zusatz Blau Schwarz sRGBVeranstalterin:
Landeshauptstadt Saarbrücken, Kulturamt
St. Johanner Markt 24 | 66111 Saarbrücken
Telefon +49 681 905-4901
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.saarbruecken.de/jazzzeit

Die Konzerte finden in der Breite63 und in der Stadtgalerie
Saarbrücken statt. Der Eintritt ist frei.

EINTRITT: FREI

Themenbereich: JAZZZEIT