HANDMAIDS »MATA HARI«

SAMSTAG, 30.10.21
| 19:30 UHR |

»Das nackte Leben freier Künstlerinnen« – Eine Solo-Inszenierung mit Schauspiel & Objekten

In dem politsch-poetischen Solo-Abendstück der Kompanie Handmaids spielt Sabine Mittelhammer basierend auf eigenem Konzept und unter der Regie von Tilla Kratochwil die sagenumwobene Tänzerin und Meister-Spionin Mata Hari als zynische Parabel auf sich selbst und die Lebensumstände heutiger freier Künstlerinnen.

Unterstützung findet die Puppenspielerin dabei in raffinierten Bühnenkonstruktionen und einer Soundkulisse von Florian Hawemann. In Nebenrollen zu sehen sind ein BH und ein Baguette. Handmaids ist eine deutsch-dänische Kompanie. Ihre Besonderheit: Sie erschaffen ein neues Format der Darstellung. Handmaids ist ein Animationskollektiv, die Präzision der gemeinsamen Puppenführung und der gleichermaßen humorvolle wie sinnliche Umgang mit Text und Bild sprechen eine junge, kräftige Bühnensprache.

Spiel / Konzept: Sabine Mittelhammer, Regie: Tilla Kratochwil, Ausstattung: Verena Waldmüller,
Musik / Dramaturgie: Florian Hawemann, Kostüm: Monika Ackermann.
Mehr Info unter: www.handmaids-berlin.de

 

Tickets: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und www.kleines-theater-rathaus.de
Weitere Infos unter https://www.saarbruecken.de/kultur/theater/kleines_theater_im_rathaus
und 0681/59 09 78 99

 

EINTRITT: Erwachsene 9,00 Euro, Kinder (bis 12 Jahre) 4,00 Euro

Themenbereich: Theater, Kabarett, Comedy